All posts by Sebastian Finger

Hans-Peter Schonder neuer Kreisjugendwart

In der Jugendwartdienstversammlung stand in diesem Jahr die Neuwahl des Kreisjugendwarts für den Landkreis Rhön-Grabfeld statt. Nachdem sich Siegbert Seifert entschieden hatte, nicht mehr für den Posten zu kandidieren, entschloss sich Hans-Peter Schonder in die Fußstapfen des bisherigen Kreisjugendwarts zu steigen. Die Versammlung bestätigte den neuen Kreisjugendwart in einer geheimen Wahl mit einem tollen Ergebnis.

Hans-Peter, der bisher das Amt des stellvertretenden Kreisjugendwarts für den Bezirk I inne hatte, stammt aus Bischofsheim und ist seit Jahrens erst als Jugendwart für die Feuerwehr Bischofsheim und später als stellvertretender Kreisjugendwart in der Jugendarbeit aktiv. Da der Posten des stellv. Kreisjugendwarts für den Bezirk I nun frei wurde, musste in der Versammlung auch hier ein Nachfolger gefunden werden. Sebastian Menne, bisheriger Kreisjugendsprecher wurde in der Versammlung vorgeschlagen und ebenfalls mit einem tollen Ergebnis gewählt. Außerdem wurde Thomas Dietz turnusmäßig in seinem Amt als stellv. Kreisjugendwart für den Bezirk II bestätigt.

Hans-Peter Schonder bedankte sich bei Sigi Seifert auf seine ganz eigene Art mit einem Dankeschön-Video, dass nochmal einige schöne Momente von Sigi in der Kreisjugendfeuerwehr zeigte. Vielen Dank Sigi für die tolle Jugendarbeit in den letzten Jahren!

Kreisfeuerwehrtag 2014

Am vergangenen Samstag fand in Bastheim der Kreisfeuerwehrtag mit Kommandantenversammlung für dieses Jahr statt. Nach einem interessanten Nachmittag mit Informationen über Helme, die Strukturen des Roten Kreuzes im Landkreis und Türöffnungen mit unterschiedlichen Mitteln, berichtete zum Ersten Mal Stefan Schmöger als neuer Kreisbrandrat über das vergangenen Jahr.

Für die Jugendfeuerwehren im Landkreis gab Sigi Seifert seinen Bericht ab mit einem Überblick über die Aktionen des letzten Jahres und Statistiken über die Mitgliederzahlen. Leider setzte sich der Abwärtstrend der letzten Jahre fort. Gerade im Alter von 16 – 17 Jahren verlieren die Jugendfeuerwehren sehr viele Mitglieder. In den nächsten Jahren gilt es diesen Trend zu verlangsamen oder natürlich noch besser umzukehren.

Zum Abschluss seines Berichts verabschiedete sich Sigi von allen anwesenden, da er für das Amt des Kreisjugendwarts nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Am kommenden Samstag wird der Posten des Kreisjugendwarts neu vergeben. Er dankte allen für die gute Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Jugendwartversammlung 2014 in Eußenhausen

Am 15. März 2014 findet in Eußenhausen die Jugendwartdienstversammlung statt. Hierzu sind alle Jugendwarte und Jugendsprecher eingeladen. Beginn ist um 19.00 Uhr im Kulturheim in Eußenhausen.

In der Versammlung wird in diesem Jahr auch ein neuer Kreisjugendwart gewählt, da Siegbert Seifert nicht mehr für das Amt zur Verfügung steht.